Sie sind der
GOWEBCounter by INLINE Besucher



Zinnenstadt im Festgewand



Einblick in "Zinnenstadt im Festgewand."

Wer kennt seine Heimatstadt besser als einer der da geboren und 45 Jahre gelebt hat?
Also machte ich mich auf, Kronstadt in Bild aus unbekannten Blickwinkeln und in Ton vor Ort, einzufangen.



Zwar weiss jeder in Rumänien Lebende wo Kronstadt (Brasov) liegt, für die Andern habe ich diese Landkarte erstellt.




Kronstädter Wappen am Rathaus.
Seit ihrer Gründung im 13. Jh. bis 1936 hatte diese Stadt stets einen deutschen Bürgermeister.




Schwarze Kirche.




Chor der Schwarzen Kirche. Südöstlichster Hallenbau Europas.




Ein Blick vom Hausberg Zinne auf den alten Stadtkern.




Schwerpunktmäßig und somit das Neuste waren viele Detailaufnahmen von Fassaden.







Als ich mein 300er Teleobjektiv auf die Fassaden richtete sahen mich die Vorbeigehenden erstaunt an.







Man war gewöhnt nur in die Schaufenster zu sehen, denn vieles war bis 1990 Mangelware.










Bei den Vorführungen in Kronstadt ging öfters ein Raunen durch den Zuschauerraum und ich hörte immer wieder fragen: "Wo, ist das?"







Das neue Stadtviertel. Auch ein unbekannter Blickwinkel.




Schwarze Kirche in der Abendsonne.



Bei den Vorführungen gab ich am Anfang einen kurzen Bericht über die Geschichte der Stadt, dabei jedes Wort mit Vorsicht abwiegend. Danach folgte die Vorführung ohne Kommentar nur untermalt mit Musik und dem Ton vor Ort, wie Uhrenschlag, Glockenläuten, Vogelgesang, Autolärm, Kindergeschrei, Straßenlärm, Orgelmusik und das Getrampel der Hufe der Junii.

Ein Bekannter vom mir, ein ungarischer Lyzealdirektor hatte bei einer Schulfeier die Namensliste seiner Vorgänger seit dem Bestehung des ungarischen Lyzeums vorgelesen. Auf dem Heimweg haben drei Schläger ihn in die Mangel genommen und erst im Krankenhaus ist er wieder zu sich gekommen.

In Deutschland habe ich aus diesem Material dann die Dia-Tonmontage "Die Stadt im Osten" zusammengestellt. Hier war ich ein freier Bürger und konnte die Geschichte der südöstlichsten deutschen Stadt Europas, die urkundlich 1235 erwähnt wird, ohne Gefahr, in meiner Dia-Tonmontage vermitteln.

Ohne mich in Gefahr zu begeben? Darüber später.


Mehr in meinem Diaporama.