Sie sind der
GOWEBCounter by INLINE Besucher



Großveranstaltung
475 Jahre Confessio Augustana (A. B.)

Einladung zur
Großveranstaltung

475 Jahre Confessio Augustana (A. B.) und
wie es dazu gekommen ist.

Erstellung der Ausstellung

Tagung in Rosenheim

Letzte Handgriffe

Die Ausstellung

8. Oktober 2005
Vortrag des Herrn Bischof

D. Dr. Christoph Klein

8. Oktober
Eröffnung der Ausstellung

"Die Ausstrahlung der Confessio Augustana
nach Siebenbürgen"

8. Oktober
Einblick in die eröffnete Ausstellung

9. Oktober
Bilder vom Festgottesdienst

Kleiner Einblick in die
Austellung vom 11. - 31. Okt.


Pressemeldungen

Kleiner Einblick in
das Gästebuch.









Vortrag in der Luthergedenkstätte
St. Annakirche in Augsburg

"Die Evangelische Kirche A.B. Rumäniens heute"


Referent: Herr Bischof D. Dr. Christoph Klein






Eröffnet wurde die Festveranstaltung durch die Siebenbürger Musikformation "Liedertrun" (Liedertruhe), die mit alten Siebenbürger Weisen, auf alten Instrumenten gespielt, die Veranstaltung umrahmte.



Stadtdekanin Frau Susanne Kasch begrüßte die Gäste und eröffnet die Festveranstaltung.




Frau Hannelore Scheiber, Stellvertretende Vorsitzende der Siebenbürger Sachsen in Bayern, überbrachte den Gruß der Landsmannschaft.



Jürgen Scheiber Vorsitzender der Kreisgruppe Augsburg hieß die Gäste willkommen.



Es folgte eine umfassende Darstellung des Herrn Bischof D. Dr. Christoph Klein über die Ev. Kirche AB Rumäniens, von den Anfängen bis in die Gegenwart, wobei er die Existenz der Kirche in der Zukunft als gegeben sieht.



Danach konnte man Herrn Bischof D. Dr. Christoph Klein Fragen stellen.
Pfarrer Dr. Jan Colditz leitete die Gesprächsrunde.



Mit einem musikalischem Einsatz endete der erste Teil der Veranstaltung.


......................

Leider habe ich die Möglichkeiten ohne Blitz mit meiner Digitalkamera zu fotografieren vor Ort nicht vorher getestet.

So hatte Herr Otto Schemmel, der den Großteil dieser Fotos mit meiner Kamera gemacht hat, nur diese Qualität erstellt.

Mea culpa.

Das große Interesse an dieser Veranstaltung ist durch die große Besucherzahl von über 300 Besuchern ersichtlich.