Sie sind der
GOWEBCounter by INLINE Besucher



Großveranstaltung
475 Jahre Confessio Augustana (A. B.)

Einladung zur
Großveranstaltung

475 Jahre Confessio Augustana (A. B.) und
wie es dazu gekommen ist.

Erstellung der Ausstellung

Tagung in Rosenheim

Letzte Handgriffe

Die Ausstellung

8. Oktober
Vortrag des Herrn Bischof

D. Dr. Christoph Klein

8. Oktober
Eröffnung der Ausstellung

"Die Ausstrahlung der Confessio Augustana
nach Siebenbürgen"

8. Oktober
Einblick in die eröffnete Ausstellung

9. Oktober
Bilder vom Festgottesdienst

Kleiner Einblick in die
Austellung vom 11. - 31. Okt.


Pressemeldungen

Kleiner Einblick in
das Gästebuch.




Einladung zur Großveranstaltung

Die Ausstrahlung der Confessio Augustana
(Augsburger Bekenntnisses) nach Siebenbürgen.


8.- 31. Oktober 2005 in Augsburg.


Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Leser meiner Homepage,

Im Rahmen des 450-jährigen Jubiläums des Augsburger Religionsfriedens finden in der Stadt Augsburg vom 09. Februar 2005 bis zum Reformationstag 31. Oktober 2005 über 700 Veranstaltungen im Rahmen des Festjahres "Pax 2005" statt. Gleichzeitig sind es auch 475 Jahre seit der Verlesung des Augsburger Bekenntnisses.
Dieses wollte ich nicht ungenützt vergehen lassen ohne einen kleinen sächsischen Wimpel in der Öffentlichkeit zu hissen, tragen wir doch das A. B. stolz in unseren Tauf-, Konfirmations- und Trauscheinen.

So habe ich im Frühjahr 2004 Kontakt mit der Augsburger Stadtdekanin Frau Susanne Kasch aufgenommen und ihr vorgeschlagen dass ich eine Ausstellung unentgeltlich erstellen würde, ähnlich wie die über „Johannes Honterus“ und „Auf den Spuren des Deutschen Ritterordens in Siebenbürgen“, die insgesamt von über 10.000 Personen gesehen wurden .

Wir einigten uns auf eine Ausstellung mit dem Thema:
„Die Ausstrahlung der Confessio Augustana nach Siebenbürgen“.

Im Gespräch machte ich zusätzlich den Vorschlag dass wir einen Gedenkgottesdienst mit Pfarrer i. R. Mathias Pelger (ehemals Pfarrer der Honterusgemeinde in Kronstadt) und unserem Sieb. Chor Augsburg am Tag der Eröffnung veranstalten könnten. Meine Vorschläge wurden angenommen.

Nach einer Woche kam mir die Idee, dass es bestimmt etwas Besonderes wäre, wenn in diesem Zusammenhang unser Bischof aus Hermannstadt D. Dr. Christoph Klein bei diesem Gedenkgottesdienst die Predigt hielte. Hat doch nach meinem Wissen noch kein sieb. Bischof eine Predigt in einer Luthergedenkstätte, zumal in Augsburg bis jetzt gehalten. Dieses ist ein kleines, zusätzliches, historisches Ereignis für uns alle.

Die Einladung erfolgte dankenswerter Weise über das Dekanat Augsburg.

Aus Hermannstadt kam eine Absage. Termingründe.

Da habe ich selber noch mal einen Anlauf mit Worten die zu Herzen gehn genommen und die Zusage des Herrn Bischof D. Dr. Christoph Klein erhalten.

Später dachte ich mir: Eine Predigt ist doch nicht genug. Wir Siebenbürger sind, so lange wir leben, weiter am Geschehen unserer ehemaligen Kirche interessiert. Einen Aufschluss aus dieser ersten Hand über die Situation dieser Kirche, der wir weiter verbunden sind, könnte zu einer Festigung von Brücken nach Siebenbürgen beitragen. Ich freue mich zu vermelden, dass auch dieser Vorschlag allseits angenommen wurde.

Nun haben wir eine runde Sache. Vortrag, Eröffnung einer Ausstellung, Gedenkgottesdienst und 3 Wochen Ausstellung die weiter an Idealisten (wenn sich welche finden, die sie in ihrem Ort in die Kirche stellen würden) ausgeliehen werden kann.

In den letzten 60 Jahren ist äußerst wenig über unsere Kirchengeschichte publiziert worden. Nach monatelangen Recherchen und Bemühungen bin ich mit der Ausstellung nun fertig.

Ein Ausschuß der Kreisgruppe der Landsmannschaft übernimmt die Organisation dieser Veranstaltungen von Sonnabend und Sonntag.

Die öffentliche Veranstaltung zu der wir Sie hiermit in Augsburg einladen schaut folgendermaßen aus:

Am Sonnabend den 8. Oktober, 2005 um 16 Uhr referiert in der Luthergedenkstädte St. Anna-Kirche 86150 Augsburg Annahof 4, im Rahmen der Vortragsreihe "Verständnis füreinander", seine Hochwürden Herr Bischofs D. Dr. Christoph Klein über "Die gegenwärtige Situation der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien." Danach folgt die Eröffnung der Ausstellung die ich im Kreuzgang der Kirche aufstellen werde.

Am Sonntag den 9. Oktober um 10 Uhr findet der Festgottesdienst statt.
Seine Hochwürden Herr Bischof D. Dr. Christoph Klein hält die Predigt.


Ausstellung: 8. - 31. Oktober.

Öffnungszeit:
Dienstag bis Samstag von 10 bis 12,30 und 15 bis 18 Uhr.
Sonntag von 10 bis 12,30 und 15 bis 17 Uhr.
Montag ist die Kirche geschlossen.

Führungen mache ich jeden Dienstag und Freitag um 16 Uhr.
Für Gruppen nach Vereinbarung. Tel.: 0821 56 55 06


Ich freue mich auf ihr Kommen.