Sie sind der
GOWEBCounter by INLINE Besucher



Der Kampf mit dem Bestattungsinstitut


Der Kampf mit dem Bestattungsinstitut
So nannten wir das Komitee für Kultur und sozialistische Erziehung.


Nachdem eine Jury die zu unseren ersten Fotobiennalen eingegangenen Arbeiten ausgewählt und wir die Ausstellung fertig aufgestellt hatten, erschienen die Genossen in letzter Minute und entfernten verschiedene Arbeiten aus politischen Gründen.

Dem müssen wir zuvorkommen.

Also luden wir zur Jurierung (Auslobung) bei der 2. Biennale jemanden vom Kulturkomitee ein.
Der Mann schoss aus politischen Gründen und Unverstand oft quer.

Dazu kam, dass anwesende Juroren, wenn sie Arbeiten ihrer Klubmitglieder erkannten, sie lauthals als hervorragend anpriesen um die anderen bei der Auswahl zu beeinflussen.

Puiu Asmarandei dachte sich, dass man mit einem elektronischen Apparat da Abhilfe schaffen könnte. Also zählte er mir auf was so eine Wunderkiste können müßte.

Eine technische Herausforderung nicht annehmen? Ich kratzte mich am Kopf.



Er kannte seinen Pappenheimer, er hatte meinen sensiblen Nerv getroffen.



Nach 4 Monaten intensiver Freizeitbeschäftigung funktionierte mein analoger Computer ausgebreitet auf dem Tisch.