Sie sind der
GOWEBCounter by INLINE Besucher

Johannes Honterus
in Augsburg


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ausstellung:
Johannes Honterus

.......................................

Tafel 1

Ausstrahlung von Honteruswerken

Humanisten

Lebenslauf

Der Humanist

Der Kartograf

Der Schulmann

Der Reformator

Der Buchdrucker

Honterus in der Presse

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Die Wanderausstellung unterwegs
..................................................
       Augsburg

St. Annakirche Seite 1

St. Annakirche Seite 2

St. Annakirche Seite 3

Tagung in Leitershofen

St. Andreaskirche

Gedenkgottesdienst
in St. Johannesk.

.......................................

Trauenreut

Stuttgart

Geretsried

Nekarsulm

München

Herzogenaurach

:::::::::::::::::::::::::


Die Reformation hat in Siebenbürgen einen überaus großen Fortschritt nicht nur auf kirchlichem sondern auch auf sozialem Gebiet bewirkt.

1541 Regensburger Interim.

1542 evangelischer Gottesdienst in der Kronstädter Pfarrkirche eingeführt. Wittenberger Kirchenordnung stand Pate. Die deutsche Sprache wurde in den Gottesdienst eingeführt.

1543 Nach einer Kirchenvisitation gab J.Homterus das Buch "Die Reformation der Kronstädter Kirche und der gesammten Burzenländer Provinz" heraus.

"Im Reformationsbüchlein" heist es unter anderem das die Armen "auf öffentliche Kosten... alle ihre leidliche Nahrung haben" "..Einkünfte unnützer Bruderschaften und göttlicher Stiftungen und ebenso törchte Legate einiger Testamente, auch etlicher leerer Klöster Besitzungen und die Beiträge der Zünfte, die für Mittagskerzen der Blinden nutzlos vergeudet worden sind... zur Erhaltung solcher Armen zu verwenden".

Philipp Melanchton gab 1543 eine neue Ausgabe des "Reformationsbüchleins" heraus zu der er selber ein Vorwort schrieb.