Sie sind der
GOWEBCounter by INLINE Besucher




Schritt zurück


   *** Ritterorden
   *** Siebenbürgen
   *** Burzenland
   *** Brenndorf
   *** Heldsdorf
   *** Honigberg
   *** Kronstadt
   *** Petersberg
   *** Rosenau
   *** Rotbach
   *** Neustadt
   *** Marienburg
   *** Nußbach
   *** Schirkanyen
   *** Weidenbach
   *** Tartlau
   *** Wolkendorf
   *** Zeiden
   *** Kronenfest 1979
        in Zeiden





1211 mit der Schenkung des Burzenlandes durch den ungarischen König Andreas II. an den Deutschen Ritterorden, wurde die Besiedlung Siebenbürgens ungarischerseits abgeschlossen. 1225 vertrieb der ungarische König die Ordensritter mit Waffengewalt.

Seit dem 18 Jh. bildete die rumänische Bevölkerung durch beachtlichen Zuwachs und Zuwanderung aus den Rumänischen Fürstentümern die Mehrheit in Siebenbürgen.

Siebenbürgen gehörte bis 1918 zu Ungarn.

1941 betrug die Zahl der Siebenbürger Sachsen ca. 250.000.

Heute 2008 leben kaum noch 10.000 Sachsen in Siebenbürgen.
15 Deutsche Siedlungen überlebten, bis heute im Burzenland die Stürme der Zeit.

- Brenndorf
- Heldsdorf
- Honigberg
- Kronstadt
- Marienburg
- Neustadt
- Nußbach
- Petersberg
- Rosenau
- Rothbach
- Schirkanyen
- Tartlau
- Weidenbach
- Wolkendorf
- Zeiden




Burzenländer Heimatortsgemeinschaften im Internet:

Regionalgruppe
http://www.burzenland.de

HOG Brenndorf
http://www.brenndorf.de

HOG Heldsdorf
http://www.heldsdorf.de

HOG Honigberg
http://www.honigberg.de

HOG Kronstadt
http://www.hog-kronstadt.de

HOG Neustadt
http://www.neustadt.de

HOG Nußbach
http://www.nussbach.de

HOG Schirkanyen
http://www.schirkanyen.de

HOG Weidenbach
http://www.weidenbaecher.de

HOG Wolkendorf
http://home.t-online.de/home/g.kloos

HOG Zeiden
http://www.zeiden.de