Sie sind der
GOWEBCounter by INLINE Besucher



Feier 1898 in Kronstadt





Honterusfeier 21. August 1898



Denkmal vom Berliner Bildhauer Harro Magnussen errichtet

An der Vorderseite des Sockels befindet sich die Inschrift:

        HONTERUS
        1498-1549


Auf der Rückseite des Denkmals steht die Inschrift:

"Dem Licht vom Himmel brach er neue Bahnen.
Sein Speer und Schild war das gedruckte Wort."


In dem Sockel des Denkmals sind 2 Reliefe eingelassen.
Das eine zeigt Honterus, einem alten Mann den Abendmahlskelch reichend,
im anderen steht Honterus in seiner Druckerei.



Die geraubte Bronzerelieftafel des Honterusdenkmals
erstellt 1898 vom Harro Magnussen.


Foto: Otto Schemmel (Hermannstadt - Augsburg)